Mein leuchtendes Gute-Nacht-Buch: Der kleine Bär zählt die Sterne

Usborne Verlag ISBN: 9781789412253  14,95 €

Das Bilderbuch „Der kleine Bär zählt die Sterne“ von Sam Taplin wurde von Alison Friend illustriert und ist im Usborne Verlag erschienen. Das Buch wurde von Ulrike Bonk aus dem Englischen übersetzt. Das Pappbilderbuch im Format 21 x 21cm umfasst 10 feste Seiten. Auf jeder Doppelseite sind kleine leuchtende Sterne aus LED-Lampen. Die LED´s können auf der Rückseite mit einem Schalter an oder ausgeschaltet werden, Sie schalten sich aber auch nach 5 Minuten von alleine aus.

Erzählt wird eine Gute-Nachtgeschichte. Draußen ist es dunkel und die ersten Sterne zeigen sich am Himmel, der kleine Bär möchte noch nicht schlafen. Er will nach draußen gehen und sich die Sterne ansehen. Papa Bär geht mit ihm und gemeinsam beobachten sie die zahlreichen Sterne am Nachthimmel. Der kleine Bär staunt, zählt die Sterne und schläft dabei ein.

Fazit:

Ein erzählendes Bilderbuch mit kurzen Texten und zauberhaften Bildern auf denen es viel zu entdecken gibt. Die Geschichte ist einfach und nachvollziehbar und kann gut auch mit eigenen Worten erzählt werden, Die strahlenden Sterne werden Seite um Seite zahlreicher und verbreiten eine wohlige Stimmung bei der kleine Bären schnell müde werden. Ein schönes Buch, das sich gut als Einstieg in das abendliche Vorlesen eignet. Es hilft durch seine Attraktivität, dass Kinder und Eltern sich das Buch immer wieder anschauen und so ein Abendritual entwickeln können. Die aktuelle Vorlesestudie der Stiftung Lesen, hat unter anderem ergeben, dass es wichtig ist Kindern schon früh vorzulesen. Es wurde auch erkannt, dass der Vorlesebegriff häufig falsch gedeutet wird, denn vorlesen heißt nicht unbedingt, dass Kinder langen Texten zuhören müssen. Vorlesen bedeutet auch mit Kleinkindern gemeinsam, Bilder anzuschauen, zu erzählen, zu entdecken und weiterzublättern. Wichtig ist es schon früh Lese – Rituale zu entwickeln. Der Usborne Verlag empfiehlt das Bilderbuch für Kinder ab 6 Monaten. Das mag vielen Eltern zu früh erscheinen. In der Tat eignet sich das Bilderbuch nicht für die Spielzeugkiste von Babys und Kleinkindern. Es ist vielmehr ein ganz besonderes Buch, das nur von den Eltern zum Abendritual hervorgeholt wird. Die funkelnden Sterne machten das Buch zu einem faszinierenden Objekt. Eltern und Kinder können gemeinsam schauen und vom kleinen Bären erzählen. Ein schönes Bilderbuch mit dem Potenzial, Eltern und Kinder über eine längere Zeitspanne beim Einschlafen zu begleiten.

Usborne Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.