Der kleine Hirte und die erste Weihnacht

Der kleine Hirte und die erste Weihnacht

Margret Nußbaum, Andrea Hebrock

ISBN : 978-3649631743     Coppenrath

10,- €

Das Pappbilderbuch „Der kleine Hirte und die erste Weihnacht“ ist in der Reihe „Der kleine Himmelsbote/Die religiöse Reihe für die Kleinen“ erschienen. Das Buch im Format 20,2 x 1,7 x 20,3 cm umfasst 12 Seiten aus stabiler Pappe. Auf dem Cover befinden sich Verzierungen mit Gold- und Silberfolie. Drei Innenseiten sind besonders mit Goldfolie und einer Verwandelklappe ausgestaltet. Der kleine Hirte David ist in der Nacht wach, er ist traurig, Schäfchen ist verloren gegangen. Doch plötzlich erscheint den Hirten ein Engel und alle machen sich auf den Weg um das Kind in der Krippe zu suchen. David findet sein Schäfchen wieder und schenkt es schließlich dem Jesuskind.

Fazit:

Mit einfachen Worten wird das Weihnachtswunder kindgemäß erzählt. Eingebettet in die Geschichte des kleinen Hirten erfahren die Kinder wie der Engel den Hirten die Frohe Botschaft verkündet. Die Hirten finden schließlich Maria, Josef und das Jesuskind im Stall. Schön ist, dass die Erzählung nicht mit dem Weihnachtsbild endet, sondern weiter berichtet wird, wie der kleine Hirte über alles nachdenkt. Die Erzählung nimmt die Kinder mit hinein in die Welt der Hirten und lässt sie gemeinsam mit dem kleinen Hirten das Wunder der Weihnacht erleben. Das Pappbilderbuch ist ansprechend gestaltet und die Geschichte ist verständlich erzählt. Die Aufmerksamkeit der Kinder wird zusätzlich durch die Klappe, hinter der das verschwundene Schäfchen zu finden ist, aktiviert. Die Rahmenerzählung lässt sich gut mit Figuren nachspielen. Ein kleiner Hirte sucht sein Schaf. Kinder und Eltern können sich viele Verstecke ausdenken und den Weg zur Krippe gestalten. Ein schönes Bilderbuch für Kinder ab ca. 24 Monaten, das die Familie schon in der Vorweihnachtszeit immer wieder gemeinsam betrachten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.