Loslassen von Ina Rudolph

Loslassen von Ina Rudolph
Ein Arbeitsbuch für ein Jahr
ISBN 978-3442223329
13,- €
Goldmann Verlag

Das Arbeitsbuch „Loslassen“ von Ina Rudolph im Format 15,5 x 21 cm umfasst 240 Seiten und 10 Abbildungen. Das Buch enthält viele Seiten zum Ausfüllen und ist in 12 Monate gegliedert. Jeder Monat ist wiederum in einzelne Wochen unterteilt, so dass die Leserinnen und Leser schrittweise durch die Aufgaben geführt werden. Hierbei wechseln sich Erklärungen und Erläuterungen mit Aufgaben zum Selbstausfüllen ab. Frau Rudolph lädt ein, sich mit den Inhalten des Buches vertraut zu machen und mit ihnen zu experimentieren. Die eigenen Thesen anschauen, loslassen und mit Umwandlungen in uns beginnen. Hierbei sind die Themen vielfältig wie zum Beispiel:“ den Widerstand gegen Gefühle loslassen“; „Deine Sinne öffnen- der Grübelstopp“; „Die Aufmerksamkeit lenken“ oder „Selbstliebe“.
Das vorliegende Arbeitsbuch folgt auf das Buch „Ich will ja loslassen, doch woran halte ich mich dann fest?“. Beide Bücher sind unabhängig voneinander zu bearbeiten. Die Zeichnungen von Ina Rudolph lockern die Texte auf und spiegeln Stimmungen wider. In der Mitte des Buches befinden sich besonders gekennzeichnete Seiten die sich der Methode „The Work“ von Bryon Katie befassen. Auch hier gibt es neben den theoretischen Ausführungen Aufgaben zum Ausfüllen.

Fazit:
Das Buch regt dazu an sein eigenes Verhalten, Denken und Empfinden zu reflektieren und die Gedanken zu verschriftlichen. Es hat den Anspruch, Menschen über ein Jahr in einem Entwicklungsprozess zu begleiten. Hierbei werden viele kleine Schritte gegangen. Grundsätzlich ist dies ein wunderbarer Ansatz. Theorie und Praxis sind gut verständlich, erfordern jedoch viel Selbstdisziplin. Ich kann mir vorstellen, dass das Buch ergänzend zu einer Gruppe oder einem Kurs eingesetzt wird. Der zwischenmenschliche Austausch über den Veränderungsprozess erscheint mir unbedingt erforderlich. Mit Sicherheit gibt es Menschen, die so gut strukturiert sind, dass sie mit Hilfe des Buches neue Wege gehen können. Ein Gedankenaustausch mit vertrauten Personen ist sicher lohnend, als Ergänzung zum Buch.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.