Fühl doch mal die kleine Maus

Fühl doch mal kleine Maus

minifanten Coppenrath mit Illustrationen von Hartmut Bieber

ISBN-13: 978-649-63426-3   –     6,- €

Das kleine Pappbilderbuch „Fühl doch mal kleine Maus“ im quadratischen Format (9,2 x 9,2 cm) umfasst 12 Seiten aus stabiler Pappe. Das Buch ist in der Reihe minifanten bei Coppenrath erschienen. Auf der ersten Seite ist ein kleines Guckloch eingebaut und auf 4 Seiten sind Bilder mit stabilen Fühlelementen aus Filz abgedeckt. Die kleine Maus backt einen Nusskuchen und bekommt am Ende Besuch von ihrer Freundin, die eine Überraschung mitbringt.

Fazit:

Ein kleines, preiswertes und stabiles Bilderbuch, das mit kurzen Texten die Geschichte von einer Maus erzählt, die Zutaten für ihren Kuchen zusammensucht. Die Fühlelemente machen das Buch auch haptisch interessant und regen zum Raten an. Kurze Sätze helfen mit Fragen beim Suchen „ Wo ist denn nur die Backform?“. Ein liebenswertes Buch, das sich wunderbar als kleines Mitbringsel eignet. Ideal auch zum Einstecken in Hand- oder Hosentasche wenn Eltern mit ihren Kindern unterwegs sind. Warten und Unterwegs sein wird so zum Erlebnis.

Die Gestaltung des Büchleins ist gelungen. Das Pappbilderbuch ist für Kinder ab 18 Monaten geeignet.

 

Das magische Weihnachtskarussell

Noch umgibt uns kalte, neblige „November Luft“. Doch der Zauber der Weihnachtszeit lockt schon mit vielen neuen Büchern und Geschichten. Es lohnt sich zu schnuppern und zu lesen:

Das magische Weihnachtskarussell

von Jutta und Jeremy Langreuter

mit Illustrationen von Silvio Neuendorf

ISBN 978-3-649-63186-6   – 15.00 Euro

Coppenrath Verlag

Das Bilderbuch im Format 23 x 30 cm umfasst 32 farbig illustrierte Seiten. Der Hardcover-Einband und die Bilderbuchseiten sind mit Glitter verziert.

Die Autoren Jutta und Jeremy Langreuter erzählen die Geschichte zweier Geschwisterkinder, die mit ihren Eltern den Weihnachtsmarkt besuchen. Sofie und Paul dürfen mit einem nostalgisch gestalteten Karussell fahren. Weiße Hirsche mit roten Sätteln, goldene Sterne und zarte Musik begleiten die Karussellfahrt. Doch plötzlich hält das Karussell an und die Kinder befinden sich nicht mehr auf dem Weihnachtsmarkt, sondern am Nordpol. Alles ist schneebedeckt, Eisbären und Schneehasen begrüßen die Kinder. Der Schnee glitzert und der Abendstern strahlt. Alles deutet darauf hin, dass die Geschwister sich im Weihnachtsland befinden. Engel und kleine Wichtel zeigen Sofie und Paul die Weihnachtswerkstätten. Nur der Weihnachtsmann ist nicht zu entdecken. Die Kinder erleben verzauberte Welten. Als sie das Karussell wieder besteigen um die Reise zurück anzutreten gibt es Schwierigkeiten, die nur einer lösen kann. Wer das ist und wie die Kinder wieder zu ihren Eltern gelangen wird hier nicht verraten. Am Ende bleibt die Frage, ob alles nur ein Traum war, doch es gibt eindeutige Zeichnen die darauf hindeuten, dass Sofie und Paul gemeinsam etwas Wunderbares und Magisches erlebt haben. Die doppelseitigen Illustrationen von Silvio Neuendorf ergänzen die Geschichte und erweitern sie durch viele Einzelheiten.

Ein verzaubertes Bilderbuch mit einer Geschichte, die zum Träumen einlädt. Die vielen Dialoge machen die Erzählung zusätzlich lebendig. Es ist zu spüren, dass das Autorenpaar ein Gespür für Kinderseelen hat. Das Weihnachtsland und all die geheimnisvollen Wesen lassen viel Raum für eigene Fantasien. Kinder werden durch Dialoge angesprochen und mit hinein genommen in die magische Welt. Kinder durchleben zwischen dem dritten und dem fünften Lebensjahr eine magische Phase. In dieser Zeit ist für Kinder alles möglich, was sie sich vorstellen. Ungefähr ab dem fünften Lebensjahr beginnen die Kinder immer mehr realistisch zu denken. Die Geschichten behalten jedoch oft noch ihren Zauber, werden aber stärker hinterfragt. Das Bilderbuch eignet sich für Kinder ab drei Jahren. Die besonderen Texte und Illustrationen lassen das Bilderbuch zu einem Lieblingsbuch für die Weihnachtszeit werden. Das magische Buch beinhaltet das Potenzial, Familien über mehrere Jahre zu begleiten. Gerade das macht gute Weihnachtsbücher aus. Die Spannung, die in der Vorweihnachtszeit entsteht, wenn bekannte Bilderbücher wieder verfügbar sind und Kinder Geschichten neu entdecken könne. Erlebnisse erwachen wieder und gestalten die Familienzeit. Die meisten Menschen haben verzauberte Erinnerungen an bestimmte Bücher und Geschichten. Sie machen stark und prägen Beziehungen. Es lohnt sich Kindern Bilderbücher, wie das hier vorgestellte, anzubieten. Jutta und Jeremy Langreuter und Silvio Neuendorf ist es gelungen den Weihnachtsbücher-Schätzen ein bemerkenswertes Exemplar hinzuzufügen.

Oh wer sitzt da auf dem Klo?

Oh wer sitzt da auf dem Klo?

Harmen van Straaten

Aus dem Niederländischen übersetzt von Rolf Erdorf

Verlag Freies Geistesleben

ISBN: 97837725-2885-9  – 16,00 €

Fabelhaft! Eine Kettengeschichte mit zauberhaften Bildern aus dem Verlag Freies Geistesleben.

Rezension:

https://www.fabelhafte-buecher.de/harmen-van-straaten-oh-wer-sitzt-da-auf-dem-klo/

Das Wort-Lern- Geschichtenbuch

Das „Wort-Lern-Geschichtenbuch“ aus dem Verlag S.Fischer verbindet die Erweiterung des Wortschatzes mit der Entdeckung erster Geschichten. Die Sprachentwicklung ist ein komplexes Geschehen und viele Komponenten tragen dazu bei, dass Kinder Sprache als Kommunikationsmittel entdecken.

Es lohnt sich in meine Rezension zu schauen und weitere Komponenten des Bilderbuches zu entdecken.

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/sandra-grimm-und-miriam-cordes-das-wort-lern-geschichtenbuch-bei-uns-zu-haus/

Ich bin gar nicht müde!

Das Pappbilderbuch aus dem Fischer Sauerländer Verlag von Constanze von Kitzing erzählt die Abenteuer des kleinen Dachses beim Einschlafen. Ein Buch zum Liebhaben und Schmunzeln.

Meine Rezension zum Bilderbuch:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/constanze-von-kitzing-ich-bin-gar-nicht-muede-sagt-der-kleine-dachs/

Kamishibai Bilderbuchgeschichte zum Entdecken – Erzählen und Begreifen

Die vier Lichter des Hirten Simon

Kamishibai Bildkartenset

Gerda Marie Scheidl /Illustrationen von Marcus Pfister

Verlag: Don Bosco  /EAN: 426017951 569 9               16,- €

Mit der Kamishibai Bilderbuchgeschichte „Die vier Lichter des Hirten Simon“ wird das Bilderbuch von Gerda Marie Scheidl auf 13 DIN-A3 Bildkarten erzählt. Die Karten sind auf 300 g Karton einseitig mit farbigen Illustrationen von Marcus Pfister bedruckt. Auf der Rückseite des Titelblatts wird zu jedem Bild ein kurzer erzählender Text angeboten.

Das Erzähltheater wird auch Kamishibai (kami= Papier, shibai= Theater) oder Papiertheater genannt. Es knüpft an die Tradition der bildgestützten Erzählkunst in Japan an, die sich bis ins 12. Jahrhundert nachverfolgen lässt. Die Bildkarten dienen dazu, Erzählungen und Informationen visuell zu unterstützen. Zusätzlich eignen sich die einzelnen Karten zur Präsentation.

Die Geschichte handelt von einem Hirtenjungen mit dem Namen Simon. Gemeinsam mit dem alten Hirten hütet er die Schafe. Simon erhält die Aufgabe, besonders auf ein kleines Lamm aufzupassen. Doch er schläft dabei ein und als er wieder aufwacht, ist das Lamm verschwunden. Der Besitzer der Schafe ist verärgert und möchte, dass der Hirtenjunge sich alleine auf den Weg macht, um dem jungen Schaf nachzuspüren. Der alte Hirte gibt Simon eine Laterne mit vier Kerzen mit auf den Weg. Bei seiner Suche trifft Simon in der dunklen Nacht einen Dieb, einen Wolf und einen Bettler. Jedem schenkt er eines seiner vier Lichter. Mit dem letzten Licht gelangt er schließlich an einen Stall. Dort findet er das vermisste Tier und das neugeborene Jesuskind.

Fazit:

Das Bildkartenset mit der Bilderbuchgeschichte stellt eine wunderbar illustrierte Unterstützung beim Erzählen der Geschichte vom Hirten Simon dar. Die Kunst des Sprechers liegt darin, mit Hilfe des Textes und der Bildkarten die Legende so darzubieten, dass die Kinder mitempfinden und gleichzeitig eigene Gedanken und Empfindungen einbringen können.

Die optische Gestaltung der Karten ist sehr ansprechend. Marcus Pfister, bekannt durch die Illustration des Bilderbuches vom Regenbogenfisch, ist es gelungen, die Atmosphäre der Geschichte auszudrücken. Das wärmende Licht der Hilfsbereitschaft verbreitet Hoffnung. Advent ist die Zeit der Vorbereitung auf Weihnachten. Eine Zeit in der sich Menschen auf den Weg machen, um für Andere ein Licht zu sein. Mit Hilfe der Geschichte und der Bilder lässt sich diese christliche Botschaft nachvollziehbar vermitteln. Der Beruf des Hirten oder Schäfers ist heutzutage vielen Kindern nicht mehr vertraut. Es lohnt sich, Ausschau zu halten wo es im näheren Umfeld eine Schafherde gibt. Beobachten, erleben und miteinander sprechen. Die Bildkarten können hier unterstützen und anregen.

Das Bildkartenset ist für Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren geeignet. Ältere Kinder könnten die Rahmengeschichte aufnehmen und mit eigenen Illustrationen und Text – Ergänzungen erweitern. Die Geschichte von Simon eignet sich zur Verwendung als „Adventsbegleiter“ für Familien und Kindergruppen. Vier Adventssonntage und die vier Lichter des Hirten, bieten sich auch als Gerüst für einen weihnachtlichen Kindergottesdienst an.

Der weite Himmel über mir

Im Prestel Verlag ist ein zauberhaftes Buch erschienen. Spannend und  außergewöhnlich im Format. 

Meine Rezension zum Buch gibt einen Einblick in das Leporello Wendebuch.

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/charlotte-guillain-der-weite-himmel-ueber-mir/

Glücksmomente erleben

Enkelkinder sind etwas Wunderbares. Omas auch!

Ruth Feile hat in ihrem neuen, im Susanne Rieder Verlag erschienen,  Bilderbuch „Butz und Rosi besuchen die Oma“ mit Bildern und Worten aufregende Begegnungen und Erlebnisse beschrieben.

Meine Rezension zum Buch:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/ruth-feile-butz-und-rosi-besuchen-die-oma/

Familie. Das sind wir!

Familie. Das sind wir!

Autorin: Felicity Brooks          Illustrationen: Mar Ferrero

Usborne Verlag       12,95 €

ISBN: 978-1-78941-042-6

Das 290 x 240 mm große Bilderbuch enthält 32 Papierseiten. Es werden Familien aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet.

„Was ist eine Familie?“ und „Wie sehen Familien aus?“ – Es werden Bilder von den unterschiedlichsten Familien in allen denkbaren Konstellationen gezeigt. Die Kapitel „Wer gehört zu deiner Familie?“ „Wer ist was?“ und „Der Familienstammbaum“ fragen nach der eigenen Familie und erklären zum Beispiel, was eine Cousine ist, wen man als Großtante bezeichnet und gehen auf Besonderheiten wie Pflege- und Adoptivfamilien ein. Familien können sich verändern und in verschieden Wohnungen und Häusern wohnen. Die Doppelseite „Wozu sind Familien da?“ berichtet von gegenseitiger Unterstützung und Fürsorge. Familien können unterschiedliche Sprachen sprechen oder verständigen sich durch die Gebärdensprache. Essen und Familienfeste sind weitere Themenfelder, die vor allem eine große Vielfalt an Möglichkeiten aufzeigen. In der Freizeit treffen Familien Freunde, gehen in den Park, spielen Fußball, gehen auf den Spielplatz, unterhalten sich, machen ein Picknick oder fahren Fahrrad. Doch in einer Familie sind nicht immer alle einer Meinung und es gibt die unterschiedlichsten Gefühle. Das Buch endet mit einer Wörterliste mit Erklärungen von Adoptiert bis Waise und einem Stichwortverzeichnis.

Fazit:

Das Thema Familie bietet ein großes Spektrum. Mit kleinen Kindern darüber zu sprechen, dass es nicht nur das Modell „Vater, Mutter, Kind“ gibt, ist nicht einfach. Viele Begriffe sind zu abstrakt. Dieses Buch bietet dank der zahlreichen Bilder und der knappen Worterklärungen einen wunderbaren Gesprächsfaden. Es ist ein Buch, das man immer wieder zur Hand nehmen kann, schauen was andere Familien machen und reflektieren wie die eigene Familie aussieht. Wer gehört zu meiner Familie, was unternimmt sie gerne, wo wohnt sie und was gibt es zu essen? Überlegungen wie anderen Familien leben geben Anlass für viele Gespräche. Ob man Kindern die Familie von Lebenspartnern, die Patchworkfamilie, die Pflegefamilie oder die Großfamilie erklären möchte, das Buch bietet interessantes Material dazu.

Das Buch eignet sich auch sehr gut für Kindergärten, die die Vielfalt der Menschen und des Zusammenlebens thematisieren möchten und den Blick für andere interessante Welten öffnen möchten. Einander wahrnehmen und voneinander lernen, dieses Buch ist ein hilfreicher Impuls und animiert zusätzlich zu vielen kreativen Tätigkeiten, wie zum Beispiel: Bilder von der eigenen Familie anfertigen und oder Lieblingsgerichte von anderen Familien kochen.

Das Bilderbuch eignet sich für Kinder ab 4 Jahren.

 

Bilderbücher für Zweijährige

Zwei wunderschöne und stabile Bilderbücher für Zweijährige aus dem Verlag mit dem Wal – Magellan. Gemeinsam Bücher anschauen und die Welt entdecken macht viel Freude, fördert die Sprachentwicklung und nimmt den Wissensdurst der Kinder ernst.

Meine Rezension:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/larisa-lauber-bagger-bus-und-eisenbahn-wer-hat-sich-denn-hier-verfahrn/

 

 

Meine Rezension zum Bilderbuch Zuhause auf dem Bauernhof:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/sebastien-braun-zuhause-auf-dem-bauernhof/