Mit allen Sinnen lernen- BOOKii®  Was ist Was Junior          Erlebe die Natur

 

BOOKii®  Was ist Was Junior          Erlebe die Natur

Autoren: Bärbel Oftring, Claudia Kaiser und Martin Lickleder

Illustrationen: Hans- Günther Döring

Tessloff           19,95 €                       ISBN 978-3-7886-7493-9

Das Sachbuch „Erlebe die Natur“ im Format 23,7 x 27,7 beinhaltet 20 stabile Pappseiten und viele Klappen. Das Buch aus der BOOKii Reihe wird mit Hilfe eines BOOKii Hörstiftes (nicht enthalten) zum Hör-Erlebnis. Mit Hilfe des „BOOKii Hörstiftes“  sind Audioaufzeichnungen im Buch abrufbar. Der Stift kann einzeln erworben werden und ist für alle BOOKii Bücher nutzbar. https://www.bookii.de/product/bookii-der-hoerstift/

Zum „BOOKii Hörstift“ sind ergänzend Aufkleber erhältlich, die eine Aufnahmefunktion haben. Mit Hilfe solcher Sticker kann man das Buch individualisieren und kleine Geschichten oder persönliche Informationen hinzufügen.

Geschichten werden mit Hilfe des Stiftes vorgelesen und Geräusche erklingen beim Antippen mit dem Stift. Der Text kann vorgelesen oder selbst gelesen werden. Zusätzlich finden die Kinder interaktive Such- und Lernspiele. Insgesamt bietet das Buch über 850 Hörerlebnisse an, auch unter den Klappen. Folgende Themen werden behandelt:

  • Was ist Natur?
  • Was wächst auf der Wiese?
  • Warum sind Insekten so wichtig?
  • Was wächst im Wald?
  • Welche Tiere leben im Wald?
  • Wer lebt an einem See?
  • Wie vermehren sich Pflanzen und Tiere?
  • Welche Tiere leben im Gebirge?
  • Was findet man an einem Bach?
  • Was sind Ebbe und Flut?
  • Leben wilde Tiere in der Stadt?
  • Was kannst du zu Hause entdecken?
  • Wozu brauchen wir die Natur?

Jedes Thema wird auf einer Doppelseite dargestellt. Kurze Texte erläutern die Bilder. Auf der Seite „Was wächst im Wald?“, werden die verschiedenen Bäume wie Fichte, Kiefer, Tanne, Eiche, Ahorn und Buche gezeigt. Erklärt wird die Art der nadeln/Blätter und die jeweiligen Zapfen, Samen und Früchte. Farne und Mose werden ebenso illustriert wie Pilze, Heidelbeeren und Walderdbeeren. Im Feld „Mach mit!“, werden die Kinder aufgefordert im Wald nach Faltern, Insekten und Käfern Ausschau zu halten. Ein interaktives Spiel regt die Kinder an, sich genauer mit den Themen zu beschäftigen. Hinter den Klappen gibt es zusätzliche Informationen wie auf der vorgestellten Beispielseite über den Steinpilz und das Wurzelwerk unter der Erde.

Fazit:

Das Naturkundebuch hat mehrere besondere Aspekte miteinander vereint:

  • Sachinformation in kurzen und leicht verständlichen Sätzen
  • Ansprechende naturgetreue Illustrationen
  • Viele interessante Details
  • Texte sind gut lesbar abgedruckt und können persönlich oder mit Hilfe des Hörstiftes vorgelesen werden
  • Spannende Präsentation durch Klappen, Geräusche und Tierlaute
  • Spiele und Mitmachideen ermuntern dazu sich Themen selbst zu erarbeiten

Das Sachbuch wird für Kinder von 4 bis 7 Jahren empfohlen. Nach meiner Erfahrung können aber auch schon etwas jüngere Kinder gut mit dem Hörstift umgehen und sich die Themen gemeinsam mit den Eltern oder älteren Geschwistern konstruieren, wenn ein „BOOKii Hörstift“ vorhanden ist. Das Buch beinhaltet viel Wissenswertes und animiert zum eigenverantwortlichen lernen. Sich ein Thema selbständig zu erarbeiten macht Kindern Freude. Allerdings ist es wichtig, dass sie Ansprechpartner haben mit denen sie ihr Wissen und ihre Entdeckungen teilen können. Die interaktiven Spiele und die praktischen Naturforscher-Tipps machen das Buch zusätzlich ereignisreich.

Maus und Eichhorn . Die große Reise ans Meer

 

Eine bewegende und liebevolle Geschichte.

Sehnsucht, Freundschaft und Abenteuer verbinden sich in diesem spannenden Mehrgenerationen Buch.

Das Bilderbuch ist im Verlag ars edition Verlag erschienen.

Meine Rezension zum Buch:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/kristina-andres-maus-und-eichhorn-die-grosse-reise-ans-meer/

Hundertwasser – Ein Haus für dunkelbunte Träume

Hundertwasser Ein Haus für dunkelbunte Träume

Ein zauberhaftes Bilderbuch aus dem Verlag Prestel Junior  14,- €

von Géraldine Elschner und Lucie Vandevelde

Meine Rezension zum Buch:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/geraldine-elschner-lucie-vandevelde-hundertwasser-ein-haus-fuer-dunkelbunte-traeume/

Wer besser spinnt, gewinnt

Wer besser spinnt, gewinnt

Knesebeck       14,- €

ISBN: 978-3957283276

Lyrik die verzaubert – Ein beeindruckendes Buch aus dem Knesebeck Verlag von Iris Schürmann-Mock und Mareike Engelke.

 

Meine ausführliche Rezension dazu:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/iris-schuermann-mock-mareike-engelke-wer-besser-spinnt-gewinnt/

 

Die kleine Motte die davon träumte anders zu sein

Die kleine Motte die davon träumte anders zu sein

Knesebeck

Eva Dax & Sabine Dully

ISBN: 9783957283054           13,- €

Das zauberhafte Bilderbuch aus dem Knesebeck Verlag erzählt liebevoll, vom Wunsch anders zu sein, vom Wert der Freundschaft und dem Glück genau so zu sein, wie man ist.

Meine ausführliche Rezension dazu:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/eva-dax-sabine-dully-die-kleine-motte/

Klänge der Natur: Was hörst du bei den Zootieren?

Usborne Verlag ISBN: 978-1-78941-226-0   14,95 €

Das Bilderbuch „Klänge der Natur: Was hörst du bei den Zootieren?“ von Sam Taplin wurde von Federica Iossa illustriert und ist im Usborne Verlag erschienen. Das Buch wurde von Ulrike Bonk aus dem Englischen übersetzt. Das Pappbilderbuch im Format 21 x 21cm umfasst 10 feste Seiten. Auf jeder Seite ist eine Soundmarke mit Start und Stoppfunktion zu finden. Die Funktion der Soundelemente kann auf der Rückseite mit einem Schalter an oder ausgeschaltet werden. Werden die Punkte gedrückt ertönen echte Tierklänge. Das Buch bietet 10 verschiedene Laute (wie zum Beispiel das Tröten der Elefanten, das Brüllen der Löwen, das Tschilpen der Vögel) passend zu den Bildern an. Zusätzlich sind auf den Buchseiten Fingerspuren, Ausstanzungen und Gucklöcher zu finden.

Fazit:

Die kurzen Texte berichten von den Zootieren. Jeweils eine Doppelseite ist als Gesamtbild gestaltet und bietet Einblick in die Tierwelt. Die Bilder sind farbenfroh und kindgemäß, aber nicht naturgetreu. Die Tiergeräusche geben echte Geräusche wieder. Das Bilderbuch regt an zum Schauen und Hören. Es ist gut, dass die Geräuschmarken eine Stoppfunktion haben. So wird vermieden dass, die Kinder schon drücken, bevor das Geräusch zu Ende ist, es übertönt sich dann nicht, sondern stoppt. Generell sind Sound-Bücher für unruhige und reizoffene Kinder vielfach eine zu große Ablenkung. Es kann sein, dass die Kinder nur drücken und nicht schauen. Die beschriebene Funktion kann helfen zu lernen achtsam mit solchen Materialien umzugehen. Es ist meiner Ansicht nach aber erforderlich das das Bilderbuch gemeinsam angeschaut wird. Vorlesen und erzählen sollte nicht zu kurz kommen. Die Funktionen machen das Bilderbuch attraktiv und unterstützen Eltern dabei ihre Kinder für Bücher zu begeistern, besonders wenn diese wenig Interesse zeigen. Vorlesen ist für die kindliche Entwicklung sehr bedeutsam und es lohnt sich verschiedene Zugänge zu Büchern auszuprobieren. Das Bilderbuch ist für 3 bis 4 jährige Kinder geeignet. Ältere Kinder haben bereits das Bedürfnis mehr über die Tiere und ihre Lebensräume zu erfahren.

Usborne Verlag

Schmitt MUT TUT GUT!

 

Coppenrath Verlag                            ISBN: 9783649631323    15,- €

Das Bilderbuch „Schmitt- Mut tut gut“ ist im Coppenrath Verlag erschienen und umfasst 32 Papierseiten. Die Texte sind von den Autoren Andreas Karlström und Steven Gätjen, die Bilder von dem Illustrator Nikolai Renger. Erzählt wird die Geschichte von einem Chamäleon mit dem Namen Schmitt. Er kann sich in jedes Tier verwandeln. Schmitt versucht, Freundschaften zu schließen und so zu sein wie die anderen Tiere. Doch immer geht etwas schief und er verursacht große Probleme, besonders bei den Hühnern. Schmitt versteht so manches nicht und versucht, schließlich allen zu zeigen, dass er mutig ist und seine Fähigkeiten richtig einsetzen kann. Die Texte sind in Reimform geschrieben

Beispiel:

„Schmitt kann noch schnell zur Seite hüpfen

und sicher aus der Höhle schlüpfen.“

Fazit:

Die Geschichte von Schmitt, dem Chamäleon, liest sich wie ein Märchen in Reimform. Erst geht alles schief und ein Huhn gerät durch einen Fehler von Schmitt in große Gefahr. Dem Chamäleon gelingt es, seine Talente mutig einzusetzen, so dass es ein gutes Ende gibt. Das Ende zeigt eine Fantasiewelt in der Fuchs und Hühner friedlich beieinander weilen, genau wie im Märchen. Die Erzählung ist spannend und die Texte sprechen eine klangvolle Sprache. Ein Beispiel:

„Doch Schmitt, unsere Hauptperson,

ist und bleibt Chamäleon.

Aber er glaubt an sich so fest,

das dies ihm Kräfte wachsen lässt.“

Besonders für Kinder sind diese Reime ansprechend. Sie hören genauer zu, versuchen, sich Verse zu behalten und lieben das wiederholte Vorlesen. Hierbei achten sie gerne darauf, dass nichts weggelassen wird. Die Verse regen das Sprach- und Rhythmusempfinden an und fördern Sprache. Die Illustrationen sind farbenfreudig witzig und aussagekräftig. Viele Einzelheiten ergänzen den Text und helfen, dass Kinder sich die Bilder länger ansehen und ständig Neues entdecken. Gemeinsam Bücher zu erleben, ist wesentlich für die kindliche Entwicklung. Besonders bedeutsam ist es, dass durch das Lesen von Geschichten Beziehungen gestärkt werden. Dieses Bilderbuch kann man nicht nur vorlesen und zur Seite legen. Es regt zum Diskutieren und Fantasieren ein. Gespräche mit Kindern über Talente, Ziele und Mut gelingen anhand des Buches mühelos. Miteinander erleben, wie es Schmitt macht, zu lachen, sich Sorgen zu machen und sich über das Ende zu freuen, schafft Gemeinschaft. Schmitt gibt nicht auf, er bleibt dran und kämpft für seine Ziele. Ein Bilderbuch, das neben dem Vorlesen zum Spielen und Gestalten anregt.

Der Moderator Steven Gätjen und sein Bruder der Schauspieler Andreas Karlström haben gemeinsam mit dem freiberuflichen Illustrator Nikolai Renger einen zauberhaften und humorvollen Beitrag zur Vielfalt der Bücherwelt geleistet.

Das Bilderbuch ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet.

Mein leuchtendes Gute-Nacht-Buch: Der kleine Bär zählt die Sterne

Usborne Verlag ISBN: 9781789412253  14,95 €

Das Bilderbuch „Der kleine Bär zählt die Sterne“ von Sam Taplin wurde von Alison Friend illustriert und ist im Usborne Verlag erschienen. Das Buch wurde von Ulrike Bonk aus dem Englischen übersetzt. Das Pappbilderbuch im Format 21 x 21cm umfasst 10 feste Seiten. Auf jeder Doppelseite sind kleine leuchtende Sterne aus LED-Lampen. Die LED´s können auf der Rückseite mit einem Schalter an oder ausgeschaltet werden, Sie schalten sich aber auch nach 5 Minuten von alleine aus.

Erzählt wird eine Gute-Nachtgeschichte. Draußen ist es dunkel und die ersten Sterne zeigen sich am Himmel, der kleine Bär möchte noch nicht schlafen. Er will nach draußen gehen und sich die Sterne ansehen. Papa Bär geht mit ihm und gemeinsam beobachten sie die zahlreichen Sterne am Nachthimmel. Der kleine Bär staunt, zählt die Sterne und schläft dabei ein.

Fazit:

Ein erzählendes Bilderbuch mit kurzen Texten und zauberhaften Bildern auf denen es viel zu entdecken gibt. Die Geschichte ist einfach und nachvollziehbar und kann gut auch mit eigenen Worten erzählt werden, Die strahlenden Sterne werden Seite um Seite zahlreicher und verbreiten eine wohlige Stimmung bei der kleine Bären schnell müde werden. Ein schönes Buch, das sich gut als Einstieg in das abendliche Vorlesen eignet. Es hilft durch seine Attraktivität, dass Kinder und Eltern sich das Buch immer wieder anschauen und so ein Abendritual entwickeln können. Die aktuelle Vorlesestudie der Stiftung Lesen, hat unter anderem ergeben, dass es wichtig ist Kindern schon früh vorzulesen. Es wurde auch erkannt, dass der Vorlesebegriff häufig falsch gedeutet wird, denn vorlesen heißt nicht unbedingt, dass Kinder langen Texten zuhören müssen. Vorlesen bedeutet auch mit Kleinkindern gemeinsam, Bilder anzuschauen, zu erzählen, zu entdecken und weiterzublättern. Wichtig ist es schon früh Lese – Rituale zu entwickeln. Der Usborne Verlag empfiehlt das Bilderbuch für Kinder ab 6 Monaten. Das mag vielen Eltern zu früh erscheinen. In der Tat eignet sich das Bilderbuch nicht für die Spielzeugkiste von Babys und Kleinkindern. Es ist vielmehr ein ganz besonderes Buch, das nur von den Eltern zum Abendritual hervorgeholt wird. Die funkelnden Sterne machten das Buch zu einem faszinierenden Objekt. Eltern und Kinder können gemeinsam schauen und vom kleinen Bären erzählen. Ein schönes Bilderbuch mit dem Potenzial, Eltern und Kinder über eine längere Zeitspanne beim Einschlafen zu begleiten.

Usborne Verlag

Lilly gehört dazu!

Lilly gehört dazu!

Coppenrath Verlag          15,- €

ISBN: 978-3649633136

Das Bilderbuch „Lilly gehört dazu!“ wurde von Irmgard Partmann geschrieben und von Laura Bednarski illustriert. Das Buch im Format 22,9 x 1 x 25,7 cm umfasst 32 Seiten und ist im Coppenrath Verlag erschienen. Der Buchumschlag ist aus fester Pappe mit einem Leinenrücken, das Titelbild ist farbig gestaltet und mit Spotlack versehen. Das Buch ist farbig illustriert, der Text nimmt sich zurück und beschreibt die dargestellten Situationen. Die Autorin erzählt aus der Perspektive von Lilly´s großer Schwester. Lilly hat das Down-Syndrom, sie „…ist nicht krank, sie ist nur anders als andere“. Ihre Eltern sagen, dass Lilly ihr „Sonnenschein“ ist. Lilly ist eine wundervolle Schwester, aber sie kann nicht schnell laufen, nicht auf Bäume klettern, kein Papierflugzeug falten und nicht gut sprechen. Es gibt jedoch viele Sachen, die Lilly besonders gut kann wie zum Beispiel schaukeln, mit den Fingern malen, strahlen wenn die Sonne scheint, kuscheln und trösten. Sie ist immer da, wenn ihre große Schwester in der Nacht Angst hat. Gemeinsam haben die Schwestern viel Spaß. Manchmal ist es für die große Schwester nicht leicht und sie ärgert sich, wenn Lilly so viel Verständnis bekommt wie zum Beispiel beim Trödeln. Beide Kinder lieben Pommes, machen gerne Quatsch und sind manchmal bockig.

Fazit:

Das zauberhaft illustrierte Bilderbuch erzählt aus dem Leben einer Familie mit zwei Mädchen. Es wird beschrieben, dass Lilly anders, einzigartig und in vielen Dingen genau wie ihre Schwester ist. Lilly ist eben Lilly. Die Illustrationen zeigen ihre Einzigartigkeit, aber vor allem ihre Fröhlichkeit und Kreativität. Die Autorin beschreibt, wie liebenswert beide Mädchen sind. Schade finde ich, dass sie der großen Schwester keinen Namen gegeben hat. Große Schwestern sind manchmal eifersüchtig und wundern sich über kleine Schwestern, aber zusammen haben sie eine Menge Spaß. Die Illustrationen ergänzen die Texte und geben Einblick in das Leben der Familie. Es wird kindgemäß, offen und ehrlich aus dem Leben der Familie erzählt.

Es wird zwar erwähnt, dass Lilly das Down-Syndrom hat, jüngeren Kindern erscheint dies beim Vorlesen jedoch eher nebensächlich. Sie interessierten sich mehr für all die Dinge die Lilly kann und nicht so gut kann. Sie fühlten sich angesprochen von ihren eigenen Talenten zu erzählen und von den Dingen, die ihnen nicht so gelingen. Damit Inklusion gelingen kann müssen Menschen die Chance haben sich kennenzulernen. Wenn etwas ungewohnt und fremd erscheint, reagieren viele darauf mit Unsicherheit. Das Bilderbuch leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass Eltern, Pädagogen und Kinder miteinander über Menschen mit Behinderungen genauso sprechen wie über andere Personen. Jeder ist einzigartig und es ist ein Geschenk, das die Menschen verschieden sind. Das Bilderbuch sollte in jeder Bibliothek, in jedem Kindergarten und in die Grundschule zu finden sein. Bücher zeigen und erklären uns die Welt, sie können Fürsprache halten für eine vielfältige Gesellschaft, in der jeder seinen Platz hat. Inklusion kann gelingen, wenn Menschen den Mut haben aufeinander zu zugehen. Es bleiben viele Fragen offen und neue Themen tauchen auf. Das Bilderbuch beschränkt sich auf das Leben in der Familie. Vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung die von Lilly´s Erlebnissen im Kindergarten und in der Schule erzählt.

Das Bilderbuch ist für Kinder ab ca. fünf Jahren geeignet. Aber auch jüngere Kinder können beim Betrachten des Buches eingebunden werden. Ebenso eignet sich das Bilderbuch für Grundschulen. Es können erweiterte Themenfelder und Projekte entstehen. Frühzeitig miteinander wahrzunehmen wie bunt und vielfältig unsere Welt ist, hilft dabei Verständnis füreinander zu entwickeln.

Das schönste und größte Bildwörterbuch der Farben von Tom Schamp

 

?

Das schönste und größte Bildwörterbuch der Farben

Tom Schamp

Aus dem Niederländischen von Birgit Erdmann (Übers.)

Gerstenberg  / 20,- €

ISBN-13: 978-3-8369-6033-5

Das Bilderbuch „Das schönste und größte Bildwörterbuch der Farben“ von Tom Schamp ist im Gerstenberg Verlag erschienen. Das Buch hat das Format 27,5 x 33,5 cm und umfasst 44 festere Papierseiten. Das Chamäleon Leon und der Kater Otto nehmen die Bilderbuchleser mit auf eine eigentümliche Expedition durch die Sphäre der Farben. Die Reise beginnt in einer Welt, in der alles grau ist. Ein grauer Elefant, das gemütliche graue Haus der sieben Geißlein, graue Rauchzeichen, graue Autos und graue Katzen. Schwarz und Weiss ergibt gemischt grau und in Reinform starke Kontraste. Ein in Zebra präsentiert Streifen, der Rabe ist rabenschwarz, der Eisbär schneeweiß und beim Schachspiel sind schwarz und weiß Gegner. Es geht weiter mit Gelb. Es zeigt sich die Sonne strahlend gelb, Zitronen sind zitronengelb, viele Blumen und Bienen tragen diese leuchtende Farbe und der Sieger der Tour de France trägt das Gelbe Trikot. Orange, rot, rosa, blau, grün, braun und kunterbunt zeigen sich die zauberhaftesten Dinge auf den folgenden Seiten. Tom Schamp wurde in Belgien geboren, studierte in Brüssel angewandte Kunst und beendete sein Grafikdesign-Studium in Polen. Er illustriert Kinder- und Bilderbücher und gestaltet Beiträge für Zeitschriften und Webseiten.

Fazit:

Ein Wimmelbuch der Farben voll von liebenswerten Geschichten und Überraschungen. Tom Schamp baut geschickt Witz, Spannung, Rätsel und Wissenswertes in seine Zeichnungen ein. Er erzählt Geschichten mit einzelnen Bildern die scheinbar nicht zusammengehören und dennoch eine Beziehung zueinander eingehen. Interessant ist es, dass er dem Betrachter viele Möglichkeiten gibt seine ganz eigenen Geschichten zu entwickeln. Ei großes und attraktives Bilderbuch zum Anschauen, Vorlesen und Selbstlesen. Das Buch motiviert so ganz nebenbei zum Malen, Farben ausprobieren, mischen, ausmalen und gestalten. Ein Feuerwerk der Farben mit unglaublich vielen Einzelheiten, die sich nicht beim ersten Anschauen alle zeigen. Das Bilderbuch stellt hohe Anforderungen an seine Leser. Die Geschichten sind offen und müssen vom Betrachter entwickelt werden. Die Erzählungen verstecken sich genauso wie der Kater Otto und das Chamäleon Leon. Es bedarf schon etwas Geduld und sehr viel Neugierde, um hinter die Dinge zu schauen und den Humor der sich auf jeder Seite verbirgt zu entdecken. Kein Buch zum schnellen Vorlesen aber ein generationsübergreifender Begleiter und ein Schmuckstück. Das Buch eignet sich für Kinder ab 4 Jahren und spricht Menschen aller Generationen an.