Oh wer sitzt da auf dem Klo?

Oh wer sitzt da auf dem Klo?

Harmen van Straaten

Aus dem Niederländischen übersetzt von Rolf Erdorf

Verlag Freies Geistesleben

ISBN: 97837725-2885-9  – 16,00 €

Fabelhaft! Eine Kettengeschichte mit zauberhaften Bildern aus dem Verlag Freies Geistesleben.

Rezension:

https://www.fabelhafte-buecher.de/harmen-van-straaten-oh-wer-sitzt-da-auf-dem-klo/

Das Wort-Lern- Geschichtenbuch

Das „Wort-Lern-Geschichtenbuch“ aus dem Verlag S.Fischer verbindet die Erweiterung des Wortschatzes mit der Entdeckung erster Geschichten. Die Sprachentwicklung ist ein komplexes Geschehen und viele Komponenten tragen dazu bei, dass Kinder Sprache als Kommunikationsmittel entdecken.

Es lohnt sich in meine Rezension zu schauen und weitere Komponenten des Bilderbuches zu entdecken.

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/sandra-grimm-und-miriam-cordes-das-wort-lern-geschichtenbuch-bei-uns-zu-haus/

Ich bin gar nicht müde!

Das Pappbilderbuch aus dem Fischer Sauerländer Verlag von Constanze von Kitzing erzählt die Abenteuer des kleinen Dachses beim Einschlafen. Ein Buch zum Liebhaben und Schmunzeln.

Meine Rezension zum Bilderbuch:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/constanze-von-kitzing-ich-bin-gar-nicht-muede-sagt-der-kleine-dachs/

Kamishibai Bilderbuchgeschichte zum Entdecken – Erzählen und Begreifen

Die vier Lichter des Hirten Simon

Kamishibai Bildkartenset

Gerda Marie Scheidl /Illustrationen von Marcus Pfister

Verlag: Don Bosco  /EAN: 426017951 569 9               16,- €

Mit der Kamishibai Bilderbuchgeschichte „Die vier Lichter des Hirten Simon“ wird das Bilderbuch von Gerda Marie Scheidl auf 13 DIN-A3 Bildkarten erzählt. Die Karten sind auf 300 g Karton einseitig mit farbigen Illustrationen von Marcus Pfister bedruckt. Auf der Rückseite des Titelblatts wird zu jedem Bild ein kurzer erzählender Text angeboten.

Das Erzähltheater wird auch Kamishibai (kami= Papier, shibai= Theater) oder Papiertheater genannt. Es knüpft an die Tradition der bildgestützten Erzählkunst in Japan an, die sich bis ins 12. Jahrhundert nachverfolgen lässt. Die Bildkarten dienen dazu, Erzählungen und Informationen visuell zu unterstützen. Zusätzlich eignen sich die einzelnen Karten zur Präsentation.

Die Geschichte handelt von einem Hirtenjungen mit dem Namen Simon. Gemeinsam mit dem alten Hirten hütet er die Schafe. Simon erhält die Aufgabe, besonders auf ein kleines Lamm aufzupassen. Doch er schläft dabei ein und als er wieder aufwacht, ist das Lamm verschwunden. Der Besitzer der Schafe ist verärgert und möchte, dass der Hirtenjunge sich alleine auf den Weg macht, um dem jungen Schaf nachzuspüren. Der alte Hirte gibt Simon eine Laterne mit vier Kerzen mit auf den Weg. Bei seiner Suche trifft Simon in der dunklen Nacht einen Dieb, einen Wolf und einen Bettler. Jedem schenkt er eines seiner vier Lichter. Mit dem letzten Licht gelangt er schließlich an einen Stall. Dort findet er das vermisste Tier und das neugeborene Jesuskind.

Fazit:

Das Bildkartenset mit der Bilderbuchgeschichte stellt eine wunderbar illustrierte Unterstützung beim Erzählen der Geschichte vom Hirten Simon dar. Die Kunst des Sprechers liegt darin, mit Hilfe des Textes und der Bildkarten die Legende so darzubieten, dass die Kinder mitempfinden und gleichzeitig eigene Gedanken und Empfindungen einbringen können.

Die optische Gestaltung der Karten ist sehr ansprechend. Marcus Pfister, bekannt durch die Illustration des Bilderbuches vom Regenbogenfisch, ist es gelungen, die Atmosphäre der Geschichte auszudrücken. Das wärmende Licht der Hilfsbereitschaft verbreitet Hoffnung. Advent ist die Zeit der Vorbereitung auf Weihnachten. Eine Zeit in der sich Menschen auf den Weg machen, um für Andere ein Licht zu sein. Mit Hilfe der Geschichte und der Bilder lässt sich diese christliche Botschaft nachvollziehbar vermitteln. Der Beruf des Hirten oder Schäfers ist heutzutage vielen Kindern nicht mehr vertraut. Es lohnt sich, Ausschau zu halten wo es im näheren Umfeld eine Schafherde gibt. Beobachten, erleben und miteinander sprechen. Die Bildkarten können hier unterstützen und anregen.

Das Bildkartenset ist für Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren geeignet. Ältere Kinder könnten die Rahmengeschichte aufnehmen und mit eigenen Illustrationen und Text – Ergänzungen erweitern. Die Geschichte von Simon eignet sich zur Verwendung als „Adventsbegleiter“ für Familien und Kindergruppen. Vier Adventssonntage und die vier Lichter des Hirten, bieten sich auch als Gerüst für einen weihnachtlichen Kindergottesdienst an.

Der weite Himmel über mir

Im Prestel Verlag ist ein zauberhaftes Buch erschienen. Spannend und  außergewöhnlich im Format. 

Meine Rezension zum Buch gibt einen Einblick in das Leporello Wendebuch.

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/charlotte-guillain-der-weite-himmel-ueber-mir/

Glücksmomente erleben

Enkelkinder sind etwas Wunderbares. Omas auch!

Ruth Feile hat in ihrem neuen, im Susanne Rieder Verlag erschienen,  Bilderbuch „Butz und Rosi besuchen die Oma“ mit Bildern und Worten aufregende Begegnungen und Erlebnisse beschrieben.

Meine Rezension zum Buch:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/ruth-feile-butz-und-rosi-besuchen-die-oma/

Familie. Das sind wir!

Familie. Das sind wir!

Autorin: Felicity Brooks          Illustrationen: Mar Ferrero

Usborne Verlag       12,95 €

ISBN: 978-1-78941-042-6

Das 290 x 240 mm große Bilderbuch enthält 32 Papierseiten. Es werden Familien aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet.

„Was ist eine Familie?“ und „Wie sehen Familien aus?“ – Es werden Bilder von den unterschiedlichsten Familien in allen denkbaren Konstellationen gezeigt. Die Kapitel „Wer gehört zu deiner Familie?“ „Wer ist was?“ und „Der Familienstammbaum“ fragen nach der eigenen Familie und erklären zum Beispiel, was eine Cousine ist, wen man als Großtante bezeichnet und gehen auf Besonderheiten wie Pflege- und Adoptivfamilien ein. Familien können sich verändern und in verschieden Wohnungen und Häusern wohnen. Die Doppelseite „Wozu sind Familien da?“ berichtet von gegenseitiger Unterstützung und Fürsorge. Familien können unterschiedliche Sprachen sprechen oder verständigen sich durch die Gebärdensprache. Essen und Familienfeste sind weitere Themenfelder, die vor allem eine große Vielfalt an Möglichkeiten aufzeigen. In der Freizeit treffen Familien Freunde, gehen in den Park, spielen Fußball, gehen auf den Spielplatz, unterhalten sich, machen ein Picknick oder fahren Fahrrad. Doch in einer Familie sind nicht immer alle einer Meinung und es gibt die unterschiedlichsten Gefühle. Das Buch endet mit einer Wörterliste mit Erklärungen von Adoptiert bis Waise und einem Stichwortverzeichnis.

Fazit:

Das Thema Familie bietet ein großes Spektrum. Mit kleinen Kindern darüber zu sprechen, dass es nicht nur das Modell „Vater, Mutter, Kind“ gibt, ist nicht einfach. Viele Begriffe sind zu abstrakt. Dieses Buch bietet dank der zahlreichen Bilder und der knappen Worterklärungen einen wunderbaren Gesprächsfaden. Es ist ein Buch, das man immer wieder zur Hand nehmen kann, schauen was andere Familien machen und reflektieren wie die eigene Familie aussieht. Wer gehört zu meiner Familie, was unternimmt sie gerne, wo wohnt sie und was gibt es zu essen? Überlegungen wie anderen Familien leben geben Anlass für viele Gespräche. Ob man Kindern die Familie von Lebenspartnern, die Patchworkfamilie, die Pflegefamilie oder die Großfamilie erklären möchte, das Buch bietet interessantes Material dazu.

Das Buch eignet sich auch sehr gut für Kindergärten, die die Vielfalt der Menschen und des Zusammenlebens thematisieren möchten und den Blick für andere interessante Welten öffnen möchten. Einander wahrnehmen und voneinander lernen, dieses Buch ist ein hilfreicher Impuls und animiert zusätzlich zu vielen kreativen Tätigkeiten, wie zum Beispiel: Bilder von der eigenen Familie anfertigen und oder Lieblingsgerichte von anderen Familien kochen.

Das Bilderbuch eignet sich für Kinder ab 4 Jahren.

 

Bilderbücher für Zweijährige

Zwei wunderschöne und stabile Bilderbücher für Zweijährige aus dem Verlag mit dem Wal – Magellan. Gemeinsam Bücher anschauen und die Welt entdecken macht viel Freude, fördert die Sprachentwicklung und nimmt den Wissensdurst der Kinder ernst.

Meine Rezension:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/larisa-lauber-bagger-bus-und-eisenbahn-wer-hat-sich-denn-hier-verfahrn/

 

 

Meine Rezension zum Bilderbuch Zuhause auf dem Bauernhof:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/sebastien-braun-zuhause-auf-dem-bauernhof/

 

 

 

 

Mit Felix durch die Schweiz

Mit Felix durch die Schweiz

  • Spannende Briefe vom reiselustigen Kuschelhasen
  • Annette Langen, Constanza Droop
  • Coppenrath Verlag
  • ISBN-13: 978-649-66687-5
  • 18,- €

Das Bilderbuch „Mit Felix durch die Schweiz“ im Format 21,5 x 21,5 cm umfasst 40 Seiten, 4 Briefe, 1 Postkarte und eine Überraschungsklappe. Es wird eine neue Abenteuergeschichte von Felix und Sophie erzählt, die auch ohne Kenntnis der älteren Felixbücher verständlich ist. Sophie reist mit ihrer Familie mit dem Zug nach Zermatt. Mit dabei ihr Kuschelhase Felix, den sie extra gut in ihrem Rucksack verpackt hatte. In Zermatt angekommen, überschlugen sich die spannenden Ereignisse. Das Matterhorn und ein Junge, der mit seiner Ziegenherde durch die Stadt zog, ließen alle staunen. Sophie stelle ihren Rucksack kurz ab und dann ging es zu Fuß weiter in die Jugendherberge. Als Sophie am Abend ihren Rucksack öffnete, bemerkte sie mit Schrecken, dass dies nicht ihr Rucksack war und somit auch kein Felix darin saß und auf sie wartete. Bereits am nächsten Morgen erhielt Sophie einen Brief mit dem Absender „Felix in einem Stadel oberhalb vom Matterhorn Wallis Schweiz“. Da Felix trotz einiger Suchaktionen nicht zu finden ist, fährt die Familie mit einer Gondel auf die Belalp, wandet durch den Aletschwald und badet an einem See. Felix fährt indes auf der Suche nach Sophie mit einem Postauto durch die Schweiz, lernt den Bernhardiner Barry kennen und verschickt einen weiteren Brief, diesmal von der Furka-Passstraße. Sophie und Felix besuchen unabhängig voneinander die verschiedensten Orte in der Schweiz. Geheimnisvolle Botschaften kommen als Brief oder Postkarte zu Sophie, aber Felix bleibt verschwunden. Wie die Beiden schließlich wieder zueinander finden, bleibt hier geheim.

Fazit:

Eine liebenswerte Geschichte voll von Überraschungen. Die Autorin und die Illustratorin bauen geschickt Spannung auf und nehmen mit auf eine wundersame Reise. Hierbei erfahren die Leser viel Wissenswertes über die Schweiz, die Natur und die Menschen, die dort leben. Die Illustrationen unterstützen die Worte und erzählen durch viele Details die Geschichten weiter. Die Erzählung wird mal aus der Perspektive von Sophie und mal aus der von Felix erzählt. So erfährt man vielerlei über das Land und die unterschiedlichen Aspekte. Die richtigen Briefumschläge enthalten echte Briefe zum Herausnehmen. Die Leser erhalten so verschiedene Puzzel-Steine die durch Nachdenken, Zurückblättern und Gespräche zusammengefügt werden können. Die Frage wo Felix gerade ist und warum der Leser oft mehr Informationen hat wie Sophie, macht das Ganze zusätzlich interessant. Ein tolles Bilderbuch im Still der bekannten Felixbücher.

Ein generationsübergreifendes Kinderbuch für Kinder ab 5 Jahre zum Vorlesen und Selbst-lesen. Mal wieder einen Brief schreiben, gemeinsam eine Reise in die Schweiz planen, sich einen Bildband vom Matterhorn anschauen oder die Orte auf einer Landkarte suchen sind nur einige der möglichen begleitenden Aktivitäten.

Es ist kaum zu glauben, aber Felix wird in diesem Jahr schon 25. Jahre. Auf der Web Seite von der Autorin Annette Langen sind viele weitere Infos zu finden:

 

https://www.annettelangen.de/

Die Felixbücher begleiten viele Familien schon seit langen Jahren und der ein oder andere Kuschelhase ist dabei auch schon mal verloren gegangen.

Felix wünsche ich für die nächsten 25 Jahre alles Gute und weiterhin so viele aufregende Abenteuer.

Der Grolltroll – Ein zauberhaftes Bilderbuch für Kleine und Große

Nicht immer ist das Leben voll von Sonnenschein und plötzlich ist man soooo wütend, sosehr, dass man nicht mehr weiß warum. Das Bilderbuch vom Grolltroll von Barbara van der Speulhof ist im Verlag Coppenrath und sehr empfehlenswert.

Näheres in meiner Rezension:

https://www.fabelhafte-buecher.de/rezensionen-kids-kiddies/barbara-van-der-speulhof-der-grolltroll/